Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Zentrum für Achtsamkeit und Herzensbildung, den Seminarleitern und dem Seminarteilnehmer gelten ausschließlich die nachfolgende AGB. Die umfassenden Informationen und Ausführungen der einzelnen Paragrafen der AGB finden Sie hier.

§ 1 Anmeldebestätigung

Mit Erhalt der schriftlichen Buchungsbestätigung über www.s-center.de ist die Anmeldung verbindlich. Sie erhalten sofort nach Eingang Ihrer Anmeldung von uns eine automatische generierte Bestätigung per email. Darin finden Sie nur eine kurze Information zum Seminar. Bei der Anmeldung weisen wir auf die AGB hin und nur durch bei Bestätigung dieser durch den Seminarteilnehmer, findet eine schriftliche Buchung statt.

§ 2 Freiwilligkeit

Die Teilnahme an den Seminaren ist freiwillig. Mit der Anmeldung weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass Sie für Ihr Handeln innerhalb und außerhalb der Gruppe die volle Verantwortung übernehmen und Seminarleitung, Veranstalter und Gastgeber von Haftungsansprüchen freistellen.

§ 3 Schweigepflicht

Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, über Kursinhalte, Berichte und besonders über die persönlichen Erlebnisse Dritter stillschweigen zu bewahren. Ein freundlicher Umgang, sowie Respekt und Diskretion sind ein wichtiger Garant des persönlichen Schutzes für alle Teilnehmer. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich zu einem vertraulichen Umgang mit allen Informationen in Bezug auf den Gruppenprozess und die der anderen Teilnehmer. Persönliche Eindrücke und Erlebnisse, sowie Erfahrungen und Erkenntnisse die die eigene Person betreffen, dürfen selbstverständlich in eigenem Ermessen an andere weitergegeben werden.

§ 4 Leistungen

Unsere Leistungen umfassen die Durchführung des Seminars laut der jeweiligen Seminarbeschreibung. Zeitliche Verschiebungen und kleinere Änderungen im Ablauf, können und dürfen zur Sicherheit und zum Wohle der gesamten Seminargruppe eigenständig von den Seminarleitern vorgenommen werden. Die Inhalte des Seminars, die laut Beschreibung vermittelt werden sollen, bleiben davon jedoch unberührt. Die Ausführung geplanter Aktivitäten draußen (wie z.B. Gehmeditation in der Natur, Feuerritual o.ä.) sofern sie in der Seminarbeschreibung angegeben sind, ist von der Wetterlage des Seminartages abhängig. Die Seminarleiter sind bei Ausfall der Außenaktivität bemüht einen Ersatz innerhalb der Seminarräume zu schaffen.

§ 5 Unterkunft

Zimmerreservierungen (ggf. Pension, Hotel, Kloster, Seminarhaus o.ä.) sind selbst vorzunehmen und auf eigene Kosten zu buchen. Auf Wunsch informieren wir gerne über Unterkunft Möglichkeiten.

§ 6 Seminarort

Die Veranstaltungsorte entnehmen Sie bitte den jeweiligen Seminarbeschreibungen. Anfahrtsbeschreibungen sind jederzeit zu erfragen.

§ 7 Professionelle Begleitung

Während eines Seminars können Seminarteilnehmer intensive Gefühle erleben oder auch an schmerzhaften Erinnerungen gelangen. Die Seminarleiter sind sehr gut ausgebildet, um Teilnehmer abzuholen wo sie sind und diese auch jederzeit professionell zu begleiten und Prozesse aufzufangen, und dabei das Wohl der Gruppe weiterhin aufrecht zu erhalten. Wenn ein Teilnehmer einen Prozess nur schwer oder nicht alleine verarbeiten kann, hat er das Recht auf eine Nachbesprechung innerhalb des Seminars oder direkt nach Seminarende. Wenn die Nachsorge innerhalb des Seminars nicht ausreicht, weil die Thematik zu tiefliegend ist, kann der Teilnehmer sich jederzeit an das Zentrum für Achtsamkeit und Herzensbildung bzw. an den jeweiligen Seminarleiter zwecks Nacharbeitung wenden. Sollten seitens des Teilnehmers weitere Termine oder Sitzungen erwünscht sein, sind diese für den Teilnehmer kostenpflichtig.

§ 8 Teilnehmerzahl

Zur effizienten Durchführung unserer Seminare und zur Einhaltung eines hohen Qualitätsstandards ist die Zahl der Teilnehmer je nach Seminar und Anzahl der Seminarleiter auf max. 10 - 15 Personen begrenzt. Bei mehr als einem Seminarleiter kann die Anzahl der Teilnehmer (angemessen der Gesamtzahl der Seminarleiter) angepasst und heraufgesetzt werden. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, daher empfehlen wir eine möglichst frühzeitige Anmeldung.

§ 9 Seminargebühren

Die Höhe der Seminargebühr und die Bezahlung des Referenten entnehmen Sie bitte den einzelnen Veranstaltungen. Die Seminare sind von der Umsatzsteuer befreit. Die Anmeldung ist für den Seminar-Teilnehmer verbindlich. Der Platz ist erst bei voller Bezahlung der Seminargebühr gesichert.

§ 10 Fälligkeit und Zahlung

Die Seminargebühren werden mit der Buchungsbestätigung in Rechnung gestellt und sind spätestens 10 Tage vor Seminarbeginn fällig. Bei kurzfristigen Seminaranmeldungen weniger als eine Woche vor Seminarbeginn ist die Seminargebühr sofort fällig. Für jede Zahlung erhält der Teilnehmer im Anschluss des Seminars eine Teilnahmebestätigung, Rechnung oder Quittung.

§ 11 Rücktritt / Stornierung

Die Stornierung des Seminars muss in schriftlicher Form per email vorliegen und ist nur mit der Gegenbestätigung vom Zentrum für Achtsamkeit und Herzensbildung gültig. Gebuchte Seminare können bis drei Monate vor Seminarbeginn kostenfrei vom Teilnehmer ohne Angabe eines Grundes storniert werden. Ab zwei Monaten vor Seminarbeginn wird eine Stornogebühr in Höhe von 25 % des Seminarpreises, und ab einem Monat vor Seminarbeginn eine Stornogebühr in Höhe von 50 % des Seminarpreises erhoben. Danach oder bei Nichterscheinen ist die volle Seminargebühr zu bezahlen. Der Seminarteilnehmer darf bei persönlicher Verhinderung jederzeit einen Ersatzteilnehmer stellen. (siehe „Stellung eines Ersatzteilnehmers“). Für Anfahrt, Zimmerreservierungen (im Hotel/Kloster/Seminarhaus) wie auch anfallende Stornokosten für Unterkunft, Fahrttickets oder andere etwaige Drittkosten etc., ist der Seminarteilnehmer selbst zuständig und trägt das finanzielle Risiko.

§ 12 Stellung eines Ersatzteilnehmers

Der Seminarteilnehmer darf bei persönlicher Verhinderung jederzeit einen Ersatzteilnehmer stellen. Die schriftliche Benennung der Ersatzperson ist bis spätestens 7 Tage vor Seminarbeginn mit vollständigem Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer per E-Mail an info@achtsamkeits.center schriftlich anzuzeigen. Hierfür kann eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von 15,- Euro erhoben werden

§ 13 Erstattung / Schadensersatzanspruch

Besucht ein/e Teilnehmer/in nur teilweise die Veranstaltung oder verlässt das Seminar auf eigenen Wunsch, wird keine Erstattung gewährt. Der Seminarleiter kann über den Ausschluss eines Teilnehmers aus dem Seminar entscheiden (z.B. weil die Sicherheit und das Wohlergehen der Gruppe oder einzelner Seminarteilnehmer gefährdet ist). Für diesen ausgeschlossenen Teilnehmer bleibt die volle Kursgebühr zu entrichten. Schadensersatzansprüche können seitens aller Seminarteilnehmer nicht gestellt werden.

§ 14 Änderungen und Absage durch den Veranstalter

Der Seminarveranstalter ist berechtigt Seminare abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Auch behalten wir uns vor, im Dringlichkeitsfall (Krankheit etc.) von unserer Seite fachlich qualifizierten Ersatz für den ausgefallenen Seminarleiter zu finden oder andernfalls Ersatztermine zu stellen. Sie werden von uns umgehend informiert und auf eine Ersatzveranstaltung und Umbuchungsmöglichkeiten hingewiesen. Bereits geleistete Zahlungen werden in diesem Fall zurückerstattet oder auf Wunsch für die Ersatzveranstaltung gut geschrieben.

§ 15 Haftung

Für ausgefallene Seminare haftet weder das Zentrum für Achtsamkeit und Herzensbildung, noch der Seminarleiter. Etwaige Drittkosten werden ebenfalls nicht erstattet. Weitere Ansprüche (Fahrtkarten, Hotelkosten etc.) sind ebenfalls ausgeschlossen.

§ 16 Ziel der Seminare

Alle Seminare dienen der Persönlichkeitsentwicklung und der Erweiterung des ganzheitlichen Bewusstseins. Die Selbsterfahrung und Selbsterkenntnis ist dabei das Ziel. Im Vordergrund steht immer das Wohlgefühl des Seminarteilnehmers. Unsere Seminare beinhalten einen relativ neuen Zugang zu gesundheitlichen, persönlichkeitsbildenden, sowie spirituellen Themen, deren zu erwartenden Ergebnisse nur teilweise erforscht oder wissenschaftlich bewiesen sind. Über die Schulung der Achtsamkeit und des Selbstmitgefühls liegen mittlerweile schon zahlreiche positive Studien und neurowissenschaftliche Beweise vor.

§ 17 Verantwortung - Eigenverantwortung

Die Verantwortung für alle Folgen von menschlichen Bewusstseinsprozessen, obliegt ausschließlich dem einzelnen Menschen selbst. Wenn hinderliche physikalische, emotionale, mentale oder spirituelle Energien neutralisiert und transformiert werden, kann das Bewusstsein wachsen und sich ggf. die persönliche Ausstrahlung sowie die gesundheitliche Situation verändern. Für mögliche Veränderung der aktuellen Lebenssituation nach einem Seminar übernimmt das Zentrum für Achtsamkeit und Herzensbildung keine Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass energetische Methoden und moderne Transformationstechniken die im Seminar angewendet werden, keine Behandlung im medizinischen Sinne ersetzen. Im Seminar werden keine Diagnosen gestellt, daher sollten Sie im Krankheitsfall immer erst einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Es obliegt Ihrer eigenen Verantwortung teilzunehmen oder ggf. im Vorfeld mit dem Arzt oder Therapeuten zu besprechen, ob eine Teilnahme anzuraten ist.

§ 18 Ausland

Sollte der Seminarort außerhalb von Deutschland liegen oder der Seminarteilnehmer im Ausland wohnen bzw. in einer anderen Währung als Euro bezahlen, so ist darauf zu achten, dass der volle Euro-Rechnungsbetrag in bar oder auf dem Konto des Veranstalters eingehen muss. Anfallende Bankgebühren, Auslandssteuern, Wechselkurs, Auslandstransferkosten etc. sind in dem Fall vom Seminarteilnehmer zu tragen.